Additionstheorie

Einen Ansatz, um bessere Verkaufsergebnisse zu erzielen, erhält man, wenn man die sog. Additionstheorie beachtet. D.h. hohe Regalwertigkeit (Sicht- und Augenhöhe) wird mit hoher Artikelwertigkeit und niedrige Regalwertigkeit (Bückzone) wird mit niedriger Artikelwertigkeit kombiniert.

Vogler, T. (2006). Transaktionskostentheoretisch fundierte Untersuchung zum Spacemanagement in Supermärkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü