Brandlands

Brandlands, oder auch Markenwelten bzw. Erlebniswelten, sind ein auf Dauer angelegter, stationärer, realer Ort, der unter Markengestaltungrichtlinien von einem Unternehmen speziell für die Marke gebaut und betrieben wird, um ihre Marke multisensual erfahrbar und erlebbar zu machen. Häufig sind Brandlands im Gegensatz zu Markenpräsentationen auf Messen architektonisch eindrucksvoller, da sie vielfach speziell für die Marke gebaut und über einen längeren Zeitraum unverändert präsentiert werden. Bekannte Beispiele hierzu:  die Autostadt von VW in Wolfsburg, die „Gläserne Manufaktur“ in Dresden, „Legoland“ und „Niketown“.

Springer, C. (2008). Multisensuale Markenführung: eine verhaltenswissenschaftliche Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Brand Lands in der Automobilwirtschaft. Springer-Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü