Emotion

Emotionen sind kurzlebige psychologisch-physiologische Phänomene, die der Anpassung an sich wandelnde Umweltbedingungen dienen. Emotionen sind dabei essenziell für das menschliche Überleben, wobei ständig bei der Bewertung unserer Umgebung Emotionen hervorgerufen werden. Trifft man etwa auf eine unbekannte Situation, stimulieren die aufwallenden positiven oder negativen Gefühle physiologische Reaktionen im Körper und bereiten auf eine passende Ver­haltensreaktion vor. Emotionen sind eine fortschrittliche Form der an eine sich ständig verändernde Umwelt. Sie sind demnach komplexe körperliche Verhaltensmuster, um bestimmte Anpassungsprobleme zu lösen und um dem Individuum ein schnelles und der Situation adäquates Handeln zu ermöglichen.

Stangl, W. (2020). Stichwort: ‚Emotion‘. Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü