Sensorik

Sensorik bezeichnet in der Psychologie ganz allgemein die Aufnahme äußerer wie innerer Reize bei Lebewesen, im Speziellen die Aufnahme von Reizen über spezialisierte Sinnesorgane wie Augen, Ohren, Haut usw. Sensorische Systeme versorgen dabei das menschliche Gehirn kontinuierlich mit Informationen über die Umwelt, wobei das Bild dieser Umwelt aber kein ein eins-zu-eins Abbild dieser Umwelt darstellt, sondern es ist eher ein Modell.

Stangl, W. (2020). Stichwort: ‚Sensorik‘. Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü