Virtuelle Realität

Mit Hilfe eines Computers generiert man eine Wirklichkeit oder besser gesagt eine künstliche Welt mit Bild und Ton. Personen können mithilfe von spezieller Software (VR-Brillen), im Sinne von körperlichen Bewegungen, in der virtuellen Welt interagieren.

Brockhaus (1998). Brockhaus: Die Enzyklopädie. Virtuelle Realität. Erscheinungszeitraum 1997-1999.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü