Wegeführung

Die Wegeführung besteht aus Hauptverkehrswegen, Nebengängen und Kundenrundläufen (sog. Loops). Wechselnde Gangbreiten tragen dabei zu einer größeren Übersichtlichkeit bei. Ziel ist es dem Kunden einen bequemen Zugang zum gesamten Sortiment zu ermöglichen und gelichzeitig den Konsumenten durch das Geschäft zu führen.

Depaoli, Max A.: Die Sprache der Ware: zukunftsorientierte Produktpräsentation; angewandtes Merchandising. Wien: Ueberreuter 1992.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü